Das Pfropfreben-Sortiment

Blauer Silvaner

trauben_BlauerSilvanerST25_mini.jpg Seit 1964 laufen die Selektionsarbeiten bei dieser Sorte, die ursprünglich aus einem Bestand mit grünem Silvaner ausgelesen wurde. Kurioserweise wird der Blaue Silvaner als Ausgangssorte des Grünen Silvaners angesehen. Diese zu den Weißweinsorten gehörende Spezialität wurde 1984 beim Bundessortenamt eingetragen.

Das definierte Selektionsziel neben der Lockerbeerigkeit der Trauben liegt in der Ertragsreduzierung.

Gleicht im Anbau dem grünen Silvaner. Das Bundessortenamt bestätigt uns ein in der Regel um 4° Oechsle höheres Mostgewicht.

Die Weine sind meist fruchtiger, extraktreicher und haben bei einer kurzen Maischestandzeit einen besonders angenehmen rotgoldenen Farbschimmer.

Die Virus- und Mauketestung erfolgt im Rahmen der Gersundheitsselektion.

 

Rebsorte
Klon SO 4 5 BB 125 AA
Blauer Silvaner 
ST 25*      

Hochstamm
Klon SO 4 5 BB 125 AA
Blauer Silvaner 
ST 25*      

 

27 July 2011