Obstbau

Tafeltrauben für den Obstbau

Mit Reform der EU-Weinmarktordnung vom 1. August 2000 unterliegen Tafeltrauben nicht mehr dem Weinrecht und dürfen deshalb wie anderes Obst auch (Äpfel, Birnen, Kirschen) angebaut werden (außerhalb von Weinbergsflächen, ohne Pflanzrecht). Zu beachten sind allerdings auch hier die rechtlichen Hinweise (link), so dürfen hier keinesfalls Sorten angepflanzt werden, die als Keltersorten klassifiziert sind (z.B. Regent oder Phoenix)

Die nachfolgend aufgeführten Sorten stellen lediglich eine von uns vorgenommene Auswahl dar, und beschränkt sich auf diejenigen Sorten, über die wir eigene Erfahrungen sammeln konnten, erheben also keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Weiß-/Gelbfrüchtige Sorten

Rebsorte Ansprüche Reife  Traube/Beeren
Hecker  gering früh große Trauben, goldgelb, feine süße Beeren
Verdelet  mittel mittelfrüh mittelgroße lockere Trauben, leicht ovale Beeren, fleischig-knackig
Bianca  gering mittelfrüh große Trauben, mittelgroße kreisrunde Beeren mit neutralem Geschmack
New York  gering mittelfrüh große Trauben, aber kleine Beeren, kernlos
Aron  mittel mittelfrüh sehr große Trauben, sehr große runde Beeren, goldgelb
Suzi  mittel mittelfrüh sehr große Trauben, sehr große nicht ganz runde Beeren, goldgelb
Pölöskei Muskataly   mittel  mittelfrüh sehr große Trauben, sehr große Beeren, feines Muskataroma, goldgelb

 

Rotfrüchtige Sorten

Rebsorte Ansprüche Reife  Traube/Beeren
Ganita  gering sehr früh lockere mittelgroße Traube, rosa
 
Nelly  gering früh lockere mittelgroße Traube, intensiv rosa
 
Theresa ***  gering mittelspät sehr großfrüchtige, locker verzweigte Traube, längliche Beeren, zart rosa
 

 

Blaufrüchtige Sorten

Rebsorte Ansprüche Reife  Traube/Beeren
Königliche
Esther ***
 
gering sehr früh schwarzblaue, große Früchte, knackige Beeren, tiefrote Herbstfärbung
 
Muscat Bleu  gering früh locker verzweigte Traube, große ovale Beeren, deutlicher Muskat-Ton, für geschützte Lagen
 
Osella  gering sehr früh
 
lockere große Traube
 

 

Legende:

Reife: sehr früh = Anfang bis Mitte September, früh = Mitte bis Ende September, mittelfrüh = Ende September bis Anfang Oktober, mittelspät = Anfang bis Mitte Oktober, spät = Mitte bis Ende Oktober.
*** geschützte Sorte, darf in Deutschland nur durch Rebschule Steinmann vermehrt werden!

Die aufgeführten Tafeltrauben für den Erwerbsobstbau stehen in der Regel als einjährige Rebschul-Pfropfreben zur Verfügung. Aufgrund der großen Nachfrage empfehlen wir eine rechtzeitige Reservierung. Sollte kein Wurzelrebenmaterial vorhanden sein, können wir diese Sorten auch als frische Topfreben, abgehärtet im kleinen Jiffy-Topf anbieten. Mindestabnahmemenge 25 Stück, Preise auf Anfrage.

 

28 March 2009